Geschichte
  
Die Ergotherapiepraxis in Wertheim wurde im Sommer 2000 eröffnet. 
Aufgrund des ständig zunehmenden Bedarfes, wurde Mitte 2003 ein Umzug in größere Räumlichkeiten in die
Willy-Brandt-Straße 16c durchgeführt. 
  
Seit Ende 2000 betreut die Praxis auch die Lebenshilfewerkstätten Schmerlenbach, Stockstadt, Großheubach und Klingenberg.
Hier werden Menschen mit den verschiedensten Behinderungen behandelt:

z.B. Morbus Down, Schädelhirntrauma, allgemeine kognitive Retardierung, Einschränkungen im Bewegungsausmaß, ICP (Infantile Cerebral Parese), motorische Störungen, Einschränkungen in Bewegungsausmaß, psychische & soziale Auffälligkeiten, usw.
 
Zur optimalen Versorgung der Menschen mit Behinderungen findet in den Lebenshilfewerkstätten zwischen den behandelnden Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Psychologen, Sozialpädagogen und dem zuständigen Gruppenleiter ein ständiger Austausch über die Defizite betroffenen Patienten statt.
  
Im Juli 2004 wurde, aufgrund des großen Zuspruches aus dem Raum Miltenberg, ein zweite Praxis in der Brennofengasse 2 am Engelsplatz eröffnet.

Heute besteht unser Team aus 8 Mitarbeitern.
Davon sind 6 staatlich anerkannte Ergotherapeuten,
und 2 Mitarbeiter in Organisation & Verwaltung tätig.

Seit 2004 bilden wir in unserer Praxis Schüler der Ergotherapie - Fachschule Aschaffenburg - Nilkheim im motorisch - funktionellen Bereich aus.